Saisonende für Dübendorf

Der EHC Dübendorf verliert auch das dritte Spiel im Halbfinal gegen den HC Sierre, diesmal mit 6:3 und verabschiedet sich damit in die Sommerpause. Dennoch können wir diesen bitteren Moment mit erhobenem Haupt antreten. Vor 3192 fanatischen Zuschauern im Wallis zeigte der EHCD einen starken Auftritt und forderte der Klassemannschaft aus Sierre nochmals alles ab. Als Doppeltorschütze zeichnete sich beim EHC Dübendorf Captain Jann Falett in seinem letzten Spiel der Karriere nochmals besonders aus.


Sierre hat mit der Finalqualifikation sein grosses Ziel, den Aufstieg in die Swiss League, damit vorzeitig sichergestellt. Mitunter entscheidend war, dass die Walliser in dieser Serie 31 Prozent ihrer  Powerplay in Tore ummünzten, Dübendorf hingegen nur knapp 7 Prozent. Das zeigt ebenfalls, wie stark und ausgeglichen die Aufsteiger besetzt sind, denn Dübendorf ist eines der starken Boxplayteams der MSL.


Gross verändert sich der Kader des EHCD auf die kommende Saison hin nicht. Nicht nur Trainer Reto Stirnimann hat seinen Vertrag verlängert, sondern auch das Gros der Spieler. Verlassen werden uns Jann Falett (Karrierenende), Raoul Seiler (EHC Basel), Philip Beeler und Luca Müller (beide EHC Illnau-Effretikon). Über weitere Mutationen wie insbesondere die Zugänge informieren wir demnächst.


Wir danken allen Fans, Freunden, Sponsoren, Sympathisanten und Funktionären des EHC Dübendorf für die Unterstützung in dieser Saison und freuen uns, Euch alle und vielleicht noch einige mehr in der kommenden Saison wieder im Chreis begrüssen zu dürfen.

Hier gehts zum Sasionrückblick des Zürcher Oberländers...


HOPP DÜBI !