Tief traurig müssen wir uns von Adrian Hotz verabschieden. Adi ist verstorben.

Adrian Hotz, auch "Wegge" genannt, hat die gesamte Nachwuchsabteilung des EHC Dübendorf durchlaufen und war auch Mitglied der damals berühmten EHCD-Novizen-Mannschaft von Peter Meier, welche 1979 nach Kanada reisen durfte. Adi war ebenfalls in der Novizen-Nationalmannschaft (Jahrgänge 1963), die 1977 neu formiert wurde.


"Wegge" spielte während 8 Saisons in der 1. Mannschaft des EHCD und wechselte dann zum SC Bern und ZSC. Überall schoss er sich mit seinem Torinstinkt und seiner begnadeten Schusstechnik in die Herzen der Fans. Mit Bern wurde er Schweizer-Meister, beim ZSC blieb insbesondere der legendäre Penalty 1992 gegen das "Grande Lugano" in der Viertelfinalserie unvergesslich.


Seit 2016 war Adrian Hotz Nachwuchs-Trainer beim EHC Dübendorf und praktisch an jedem Heimspiel der 1. Mannschaft anzutreffen.


Mit Adi verlieren wir viel zu früh eine grosse Figur des Schweizer Eishockeys. Wir behalten "Wegge" dank seiner besonderen, direkten und unverkennbaren Art in bester Erinnerung.
Unsere Gedanken sind bei ihm und seiner Familie. Wir wünschen allen viel Kraft in dieser schweren Zeit.

EHC Dübendorf