COVID19 - Update

Der Bundesrat hat die neuen Massnahmen gegen die Covid-19 Pandemie kommuniziert. Diese treten jetzt in Kraft und haben einen starken Einfluss auf den Amateur-, Frauen-, und Nachwuchssport.

Die Anzahl der positiven Fälle bei Spieler*innen, Schiedsrichter*innen und Staff-Mitgliedern ist in den letzten zwei Wochen leider stark angestiegen. Aufgrund der neuen Situation, den Entscheidungen des Bundesrats und den Gesprächen mit den verschiedenen Behörden, hat die Covid-19 Task Force der Regio League folgende Entscheide getroffen:

Folgende Meisterschaften sind ab sofort und mindestens bis und mit 27. Januar 2022 unterbrochen:
•    1. Liga, 2. Liga, 3. Liga, 4. Liga
•    SWHL-D
•    U20-Top, U20-A, U17-Top, U17-A
•    Senioren A, Senioren B, Senioren C, Senioren D, Veteranen A, Veteranen B, Division 50+

In folgenden Ligen wird der Spielbetrieb weitergeführt:
•    MySports League
•    Women’s League
•    SWHL-B
•    SWHL-C

Folgende Nachwuchs-Meisterschaften werden weitergespielt:
•    U15 Elit/Top/A
•    U13 Elit/Top/A
•    U11
•    U9

Übersicht über alle Massnahmen aller Mannschaften: Link öffnen.

Sollte der Bundesrat im Januar 2022 die aktuellen Massnahmen bis nach dem 10. Februar 2022 verlängern oder sogar verschärfen, werden die oben erwähnten, unterbrochenen Meisterschaften definitiv abgesagt. Im Fall einer definitiven Absage dieser Meisterschaften, werden die Auf- und Abstiege gemäss Art. 75 und untergeordneten Art. 73 und Art. 72 des Spielbetriebsreglements erfolgen.
 
Die Mannschaften der oben erwähnten Ligen dürfen bis auf Weiteres weiterhin trainieren und Freundschaftsspiele organisieren, sofern die kantonalen Richtlinien und Eisbahn-Betreiber dies erlauben.

Was für die Zuschauer gilt:

Für Zuschauer der MSL sowie der Spiele der U15 Elit/Top/A, U13 Elit/Top/A, U11 und U9 gilt ab sofort die 2G-Regel.

Hopp Dübi !